Tauchen ist einer schönsten Sportarten, doch warum?

Tauchen ist einer schönsten Sportarten, doch warum?

Wer schon einmal tauchen in seinem Leben war, der wird es immer wieder tun. Falls du es selber nich nie versucht hast, dann findest du hier ein paar Gründe warum du es auf jeden Fall ausprobieren solltest.

1.      Du kannst unserer Natur kaum näher sein als unter Wasser

Die Welt unter Wasser ist einfach eine ganz andere und du bekommst die Möglichkeit alles einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Du wirst dort unten Dinge sehen, über die du vorher noch nicht einmal nachgedacht hast. Es verstecken sich dort so viele kleine Lebewesen und grossartige neue Abendteuer.

2.      Stress Abbau und gesundheitliche Vorteile

 

Beim tauchen wird durch eine sehr kontrollierte Atmung unser Atmungssystem entspannt, was dazu fuehrt, dass wir Stress abbauen und uns besser entspannen können. Da die Unterwasserwelt durch ihre vielen Farben und Facetten so ganz anders ist als das, was wir in unserem Alltag sehen, wird unser Gehirn dazu angeregt sich mit neunen Eindrucken und Erfahrungen auseinanderzusetzen. Gleichzeitig beutetet dies mehr Zufriedenheit und Abwechslung, was sich positiv auf unseren Körper auswirkt.

3.      Bessere Soziale Verbindungendiving cliffs

Da du beim tauchen nie alleine unterwegs sein wirst, hast du immer jemanden dabei, dem du von Anfang an Vertrauen und zu dem du eine Verbindung aufbauen musst. Es geht dabei viel um die eigene Sicherheit, doch auch darum Verantwortung für andere zu übernehmen und in bestimmten Situation ruhig zu bleiben und überlegt zu reagieren. Langfristig gesehen wird es dir dabei helfen schneller auf Menschen zuzugehen und sich besser auf diese einzulassen. Wer weiss, vielleicht triffst du dort unten auf deinen neuen besten Freund, mit dem du deine zukünftige Leidenschaft fürs tauchen teilen kannst.

4.      Lerne unsere Natur wieder etwas mehr zu schätzen

Du wirst dich unter Wasser wahrscheinlich zum ersten Mal so richtig mit unserer Natur verbunden fühlen, da du sofort mitten drin und von allem umgeben bist. Dir sind unter Wasser keine Grenzen gesetzt und die Möglichkeit neue Dinge zu entdecken sind unendlich. Man fühlt sich im Wasser sehr leicht, fast so als ob man schweben würde, gerade das macht tauchen zu einem sehr beliebten Sport.

5.      Entwickelt neue Fähigkeiten

open water

Manchmal scheint es unter Wasser so, als wenn die Welt für einen kurzen Moment einfach stehenbleibt. Es ist so still und leise, dass man dort alles andere einfach mal vergessen kann und sich ganz auf sich selbst, seinem Tauchpartner und sein dortiges Umfeld konzentrieren kann. Du wirst ausserdem lernen, deinen Körper besser zu kontrollieren und einzusetzen, da unsere Bewegungsabläufe im Wasser ganz anders sind.

Lese mich

Die besten Orte der Welt für deinen nächsten Tauchurlaub

Die besten Orte der Welt für deinen nächsten Tauchurlaub

Jeder, der gerne tauchen geht ist immer wieder auf der Suche nach neuen Orten, die er erforschen kann. Wir haben hier einmal die besten Spots für euch und euren nächsten Urlaub herausgesucht.

Die Malediven

Die beste Zeit fürs tauchen auf den Malediven ist zwischen Mai und September, da du dort die meisten Rochen zu sehen bekommst.  Ausserdem wirst du Schildkröten, Haie und jede Menge Riffe entdecken. Im Indischen Ozean sind die Malediven einer der besten Orte, wenn es ums tauchen geht.

Sulawesi, Indonesien

sulawesi

Wenn du auf der Suche nach Seepferdchen, Fischen und Korallen bist, dann bist du auf Sulawesi auf jeden Fall gut aufgehoben.

Surin oder Similan Inseln, Thailand

thailand

An der Grenze zwischen Thailand und Myanmar befinden sich einige kleinen Inseln, auf denen man wunderbar tauchen gehen kann.  Zu diesen Insel gehören auch Surin und Similan.

Dort kann man Walhaie , Rochen oder aber auch  Leopardenhaie bewundern.

Die Kaiman-Insel

Das Tauchen in der Karibik hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und ist nicht mehr das, was einmal war.

Das Wasser um die meisten guten Tauchspots ist mittlerweile sehr verschmutzt, was durch das Überfischen der Meere entstanden ist. Kaiman ist davon zum Glück nicht betroffen und ist noch immer einer der beliebtesten Orte, wenn es um einen Tauchurlaub geht. Es ist eine sehr kleine Insel, auf der gerade mal 200 Menschen wohnen. Dieser Ort ist gerade für Tauchanfänger gut geeignet, da die Wasserbedingungen hier sehr gut sind und man ein als Anfänger einen guten Einstieg ermöglich bekommt.

Rangiroa, Polynesia

polynesia

Rund 400km entfernt von der Küste Tahitis liegt Rangiroa. Rangiroa ist das zweitgrößte Korallenriff der Welt und man kann hier unter anderem Delfine, Rochen und manchmal sogar Hammerhaie beobachten.

Das Bikini Riff, Marshall Islands

bikini islands

Das Bikini Riff auf den Marshallinseln im Pazifischen Ozean ist ein Traum für jeden, der gesunkene Schiffe und ausgefallenen Fische liebt. Die Marshallinseln liegen in der Mitte zwischen Australien und Honolulu und gehören zu einer von insgesamt 23 umliegenden Inseln.

Yongala in Australien (Queensland)

Yongala ist eines der größten und am besten erhaltenen Schiffswracks der Erde, das an der Küste Australiens im Staat Queensland liegt.

Auch, wenn das Betreten des Schiffes mittlerweile verboten ist, wird die Region um Yongala jedes Jahr von mehreren 1000Menschen als ein beliebtes Urlaubs- und Reiseziel gewählt. Man kann an dieser Stelle Rochen, Schildkröten, Tigerhaie und Bullenhaie sehen.  Den besten Zugang auf Yongala hat man vom einem kleinen Dorf, das sich Ayr Township nennt. Durch das gesunkene Schiff sind an dieser Stelle verschiedene Korallenriffe entstanden und bietet vielen Meerestieren ein Zuhause.

Lese mich

Scuba diving 8 Tipps Für Einsteiger

Scuba diving 8 Tipps Für Einsteiger
Lese mich